ein Tierarzt für die gesamte Lebensdauer des Tieres

Wir beraten Sie bei der Anschaffung eines Haustieres. Wir sichern Ihnen die Pflege zu, die das Tier von klein auf bis zu seinem letzten Atemzug braucht und das, indem wir In jedem Abschnitt seines Lebens die besten Berater bleiben.

Unsere Praxis bietet Ihnen die ganze Palette der Tierarztdienste an, von der allgemeinen Medizin bis hin zu der spezialisierten Medizin.
Sie haben einen neuen Begleiter in Empfang genommen. Ihre Verantwortung besteht nun darin, ihm den besten Start ins Leben zu geben und dies verlangt Zeit, Geduld und viel Arbeit. Unsere ganze Mannschaft wird Sie in verschiedenen Aspekten, die mit der Pflege Ihres Tieres, sei es gesund oder krank, verbunden sind, beraten

Das Pflegeprogramm beinhaltet:

  • Seine Impfungen: sie sind besonders wichtig vor allem beim jungen und beim alten Tier. Einige Impfungen gewährleisten nur eine gewisse Zeit einen Schutz und müssen daher wiederholt werden, Die Impfung ist für uns nicht nur eine einfache Injektion, sondern die Gelegenheit den Gesundheitszustand des Tieres aufmerksam zu prüfen.
  • Eine Parasitenkontrolle : Viele Parasiten leben entweder auf der Haut (Flöhe, Zecken, Läuse), oder in den Ohren (Milben), oder in den Därmen (runde Würmer: Spulwurm, flache Würmer : Bandwurm). Dafür ist ein Programm einer regelmäßigen Parasitenkontrolle notwendig und das während seines ganzen Lebens.
  • Eine Wachstumsbetreuung: diese Untersuchung erfolgt gegen 6 Monate. Sie besteht darin, die Zähne, das Gewicht und die Größe Ihres Begleiters zu kontrollieren. Weitere Themen, wie die Sauberkeit und das Verhalten werden bei diesem Besuch ebenfalls geprüft.
  • Die Sterilisierung: dieser Eingriff kann mit  6  Monaten vorgenommen werden. Sie ist unter Vollnarkose (gasförmig) gemacht und ist unwiderruflich. Beim Rüden ermöglicht dieser Eingriff einerseits die Verhaltensprobleme (Weglaufen, Dominanz, Markierung,…), die von den männlichen Hormonen abhängen können, das Prostatarisiko,  die Circumanalome (bösartiiger Tumor) und die Prostatavergrößerung stark zu verringern und andererseits den Hodenkrebs zu vermeiden.  Bei der Hündin ermöglicht es einerseits ungewollte Würfe, nervöse Milchabsonderung (« Milchaufsteigung »), die Pyometra (eitrige Gebärmutterinfektion) und Eierstockgeschwulste  zu vermeiden und andererseits das Risiko eines Brusttumors zu vermindern.
  • Ernährungsratschläge: eine gute Ernährung ist eine umfassende und ausgeglichene Ernährung. Wir empfehlen Ihnen Trockenfutter wegen seiner einfachen Verwendung und seinem Kostenpunkt im Vergleich zu feuchter Nahrung. Außerdem, durch seine mechanische Wirkung auf den Zähnen, vermindert sie die Zahnsteinablagerung. Wir werden eine angepasste Nahrung auf den Bedarf Ihres  Begleiters abstimmen.
  • Das Zähneputzen: Wenn möglich sollte das jeden Tag gemacht werden. Man kann es mit Hilfe eines Fingerlings oder einer Zahnbürste und mit einer Zahnpasta für Tiere (Huhngeschmack) machen. Dies ermöglicht es Zahnablagerungen zu vermeiden und somit die Bildung von Zahnstein zu verhindern.

Ab 8 Jahre  empfehlen wir den jährlichen Gesundheitszustand. Dies erlaubt es frühzeitig gewisse Krankheitssymptome, die unbemerkt bleiben könnten, zu erkennen. Die Nahrung wird oft in diesem Alter den speziellen Bedürfnissen Ihres Begleiters angepasst.

Ihr Hund oder Katze wird extrem alt : Unsere Aufgabe ist es, ihm zu erlauben, seinen letzten Lebensabschnitt würdevoll zu leben. Daher legen wir sehr viel Wert auf:

  • Die Verwaltung der Beweglichkeit und der chronischen Gelenkschmerzen (z.Bsp Arthrose)
  • Die Verwaltung der Symptome verbunden mit Nieren-, Leber oder Herzinsuffizienz
  • Die menschliche Verwaltung der Tumore, die meistens im Alter erscheinen.  Sie ziehen unsere ganze Aufmerksamkeit an und werden in erster Linie zum Wohle Ihres Tieres, Ihrer persönlichen Wünsche (Motivation) und Ihren finanziellen Möglichkeiten mit Sorgfalt behandelt.
  • Haut und Ohrenpflege : bleibt unabdinglich für sein Wohlbefinden